"Feuilleton von unten" – Das Neue Berlin
2019-03-24, 10:00–10:30, Konzertsaal

Uns fehlt das Feuilleton als Ort, an dem Geistes- und Sozialwissenschaften mal ein Forum hatten. Wir berichten von unserem Podcast, der einen Beitrag leisten soll, die Lücke zu schließen.


Während sich die Auseinandersetzung mit Wissenschaft in Podcasts für die Naturwissenschaften gut entwickelt hat, sieht die Sache für Geistes- und Sozialwissenschaften schlechter aus. Dass Nachfrage besteht, zeigt der Erfolg der wenigen Ausnahmen.

Das Feuilleton, in dem über lange Zeit eine tiefere Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Entwicklung stattfand und damit auch die "Heimat" der Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften und Philosophie in der öffentlichen Diskussion darstellte, gibt es immer weniger. Und was es noch gibt, wird kaum gelesen. Ausnahme in den "klassischen" Medien sind Sendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, deren Sendezeit aber begrenzt ist.

Mit "Das Neue Berlin" versuchen wir seit einem Jahr, einen Beitrag dazu zu leisten, die Lücke zu schließen. Im Talk berichten wir von unserem Ansatz und den Erfahrungen, die wir bisher gemacht haben.